Banner

Karriere mit Zukunft

Stellenangebote

Ärztlicher Dienst (ÄD)

Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin (m/w/d)

In Zusammenarbeit mit den Partnern unseres großen Weiterbildungsverbundes an der Deutschen Weinstraße und im Leininger Land bieten wir die gesamte Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin an. Assistenzärzte oder Fachärzte anderer Fachgebiete bieten wir in unserer Inneren Medizin die Weiterbildung zum


Facharzt für Allgemeinmedizin (m/w/d)

innerhalb unseres Weiterbildungsverbundes in Voll- oder Teilzeit an.


Wir bieten Ihnen:
• Optimale Koordination Ihrer Weiterbildung mit den Verbundpartnern
• Geförderte Fortbildungsmöglichkeiten (Strahlenschutz, Notarzt, Vorbereitung Intensivmedizin, psychosomatische Grundversorgung)
• zügiges Erlernen der gängigen internistischen Funktionsdiagnostik (Sonographie, Echokardiographie, EKG usw.)
• Einbindung in die abteilungsinternen Fortbildungen durch eigene Kurzvorträge
• Mitarbeit an der Weiterentwicklung der internen Standards
• Teilnahme am Notarzt-Rettungsdienst


Haben Sie noch Fragen? Nur zu:
Der Chefarzt der Inneren Abteilung, Herr Dr. med. Hans Münke, Telefon 06359 809-401, E-Mail: hm@kkhgs.de,  steht Ihnen für alle weiteren Informationen gerne zur Verfügung. Gerne können Sie eine Hospitation mit Herrn Dr. Münke vereinbaren.


Ihre Vorteile:
• Kennenlernen der Verbundpraxen durch intensive Zusammenarbeit
• Einarbeitung durch eine Oberärztin auf der Normal– und Intensivstation sowie durch einen Funktionsoberarzt in der Ambulanz
• ein Krankenhaus mit kurzen Entscheidungswegen und persönlichem Kontakt
• Dienstlänge beträgt maximal 13 Stunden
• Ausgleich der Bereitschaftsdienste durch Freizeit
• Kodierung durch ausgebildete Kodierkräfte
• Vergütung auf Grundlage des TV-Ärzte/VKA
• Weitgehende Teilzeitregelungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Unterstützung bei der Kinderbetreuung


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung !

Bevorzugt per E-Mail an: pa@kkhgs.de

Oder per Post an:
Kreiskrankenhaus Grünstadt
Personalabteilung
Westring 55
67269 Grünstadt

Assistenzarzt Chirurgie (m/w/d)

Zur qualifizierten Verstärkung für unser Team der Chirurgie suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen


Assistenzarzt (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit.


In unserer modernen Operationsabteilung werden jährlich ca. 2.800 stationäre und ca. 350 ambulante Operationen durchgeführt. Sie arbeiten in einem Team mit derzeit 15 Ärztinnen und Ärzte. Darunter 2 Fachärztinnen und 5 Fachärzte. In der ungeteilten Abteilung Chirurgie leisten wir ein breites Spektrum der Allgemein–, Viszeral– und Unfallchirurgie. In unseren neu gestalteten Ambulanzräumen gewährleisten wir rund um die Uhr die unfallchirurgische Notfallversorgung.

Wir bieten Ihnen fundierte Fortbildungsmöglichkeiten, Unterstützung beim selbständigen Operieren in einem Team qualifizierter und engagierter Kolleginnen und Kollegen. Ihre Vergütung erfolgt nach dem TV-Ärzte/VKA.

Für Ihre Facharztkompetenz sind in der Viszeralchirurgie (B 7.8) insgesamt 6 Jahre anrechenbar. Für die Facharztkompetenz Orthopädie/Unfallchirurgie (B 7.5) sind insgesamt 4 Jahre anrechenbar.


Ihre Vorteile:

• ein Krankenhaus mit kurzen Entscheidungswegen

• ein moderner OP sowie freundlich und modern gestaltete Ambulanzräume

• intensive Einarbeitung und schnelle Integration in den OP-Betrieb

• ein qualifiziertes, professionelles Ärzteteam

• breites chirurgisches Spektrum, auch durch externe Operateure

(Hand-/Schulter-/Knie– und Hüft-/Plastische Chirurgie)

• optimale Möglichkeiten für den Start Ihrer Medizinkarriere durch

sofortigen Beginn der Facharztausbildung

• ein hoher Freizeitwert und eine sehr gute Infrastruktur


Für Fragen steht Ihnen Chefarzt Herr Dr. med. Frank Ehmann (06359 809-501, E-Mail: fe@kkhgs.de) gerne zur Verfügung.

DIREKT BEWERBEN

Bewerbungsunterlagen: Bitte zur besseren Zuordnung mit Stelle und Ihrem Namen benennen.

Mit dem Setzen des Häkchens im nebenstehenden Kontrollkästchen bestätigen Sie, unsere Datenschutzerklärung gelesen zu haben und erklären sich u. a. damit einverstanden, dass die von Ihnen eingegebenen Daten elektronisch verarbeitet werden. Ihre Daten werden nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung Ihres Anliegens genutzt.


* Pflichtfelder


Bevorzugt über unser Formular oder per E-Mail an pa@kkhgs.de

Alternativ per Post an:
Kreiskrankenhaus Grünstadt | Personalabteilung
Westring 55, 67269 Grünstadt

 

Assistenzarzt Innere Medizin (m/w/d)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine qualifizierte Verstärkung für unser Team der Inneren Medizin.


Assistenzarzt (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit


Wir bieten Ihnen:

• Geförderte Fortbildungsmöglichkeiten (Strahlenschutz, Notarzt, Vorbereitung Intensivmedizin, psychosomatische Grundversorgung)

• zügiges Erlernen der gängigen internistischen Funktionsdiagnostik (Sonographie, Echokardiographie, EKG usw.)

• Einbindung in die abteilungsinternen Fortbildungen durch eigene Kurzvorträge

• Mitarbeit an der Weiterentwicklung der internen Standards

• Teilnahme am Notarzt-Rettungsdienst

• Die Weiterbildungsbefugnisse in der Abteilung ermöglichen den Erwerb der Bezeichnung Facharzt für Innere Medizin (Internist) entsprechend der rheinland-pfälzischen Weiterbildungsordnung

• Die Weiterbildung bis zum Facharzt für Allgemeinmedizin kann vollständig innerhalb unseres Weiterbildungsverbundes erfolgen


Ihre Vorteile:

• Einarbeitung durch eine Oberärztin auf der Normal– und Intensivstation sowie durch einen Funktionsoberarzt in der Ambulanz

• ein Krankenhaus mit kurzen Endscheidungswegen und persönlichem Kontakt

• Dienstlänge beträgt maximal 13 Stunden

• Ausgleich der Bereitschaftsdienste durch Freizeit

• Kodierung durch ausgebildete Kodierkräfte

• Vergütung auf Grundlage des TV-Ärzte/VKA

• hoher Freizeitwert und eine sehr gute Infrastruktur

• Weitgehende Teilzeitregelungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Unterstützung bei der Kinderbetreuung


Haben Sie noch Fragen? Nur zu:

Der Chefarzt der Inneren Abteilung, Herr Dr. med. Hans Münke (06359 809-401, E-Mail: hm@kkhgs.de) steht Ihnen für alle weiteren Informationen gerne zur Verfügung.

Gerne können Sie eine Hospitation mit Herrn Dr. Münke vereinbaren.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung !

Bevorzugt per E-Mail an: pa@kkhgs.de

Oder per Post an:
Kreiskrankenhaus Grünstadt
Personalabteilung
Westring 55
67269 Grünstadt

Facharzt oder Assistenzarzt (letztes Weiterbildungsjahr) Anästhesie/Intensiv/Schmerztherapie (m/w/d)

Das Kreiskrankenhaus Grünstadt sucht für die Abteilung Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen


Facharzt oder Assistenzarzt (m/w/d) 

im letzten Weiterbildungsjahr



mit 50% der regelmäßigen Arbeitszeit

Als versierte/-r und motivierte/-r Fachärztin-/arzt für Anästhesiologie bzw. Assistenzärztin-/arzt verfügen Sie über viel Erfahrung im Bereich der Regionalanästhesie (einschließlich Ultraschall), Intensiv- und Notfallmedizin. Die Fachkunde „Rettungsdienst“ wird vorausgesetzt, die Fachkunde im Strahlenschutz wäre wünschenswert.

Die Teilnahme am Bereitschafts- sowie am Notarztdienst sind verpflichtend. Als kommunikationsstarker Teamplayer beweisen Sie stets ein hohes Maß an Kollegialität und besitzen die Bereitschaft zur interdisziplinären und bereichsübergreifenden Zusammenarbeit.

Wir bieten ein breites Angebot sämtlicher Narkose- und Regionalanästhesieverfahren (einschließlich Ultraschall), eine hochmoderne interdisziplinäre Intensivstation unter anästhesiologischer Leitung sowie eine Tätigkeit in einem der modernsten OPs in Rheinland-Pfalz.

Von den Bewerbern erwarten wir Engagement, Interesse an regelmäßiger Fortbildung und die Fähigkeit, sich in ein gut funktionierendes Team einzugliedern. Ihre Vergütung erfolgt nach dem TV-Ärzte/VKA.


Ihre Vorteile:

• ein Krankenhaus mit kurzen Entscheidungswegen

• sämtliche Narkose– und Regionalanästhesieverfahren

  (einschl. Ultraschall)

• perioperativer standardisierter Schmerzdienst

• strukturelle interne und externe Fortbildungen

• Einarbeitung nach einem strukturierten Konzept

• Flexible Arbeitszeiten

• hohe Freizeitqualität und eine sehr gute Verkehrsanbindung


Für eine erste Kontaktaufnahme und weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Chefarzt Dr. med. Andreas Bernhardt unter der Telefon-Nr. 06359/809-551 oder per E-Mail: ab@kkhgs.de zur Verfügung.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung !

Bevorzugt per E-Mail an: pa@kkhgs.de

Oder per Post an:
Kreiskrankenhaus Grünstadt
Personalabteilung
Westring 55
67269 Grünstadt

Pflegedienst (PD)

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w/d)

Für unsere geburtshilfliche Station suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen examinierten


Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit.


In unserer babyfreundlichen Geburtshilfe werden jährlich über 800 Wöchnerinnen und Neugeborene vorsorgt. Ihr Lächeln und Ihre kompetente Pflege begleitet nicht nur unsere Wöchnerinnen und Neugeborene in ihren neuen Lebensabschnitt, sondern auch deren Partner.


Ihre Aufgaben:

Pflegerische Betreuung der Neugeborenen und Wöchnerinnen
Beratung und Anleitung der Eltern
Teilnahme am Pflegeprozess und Mitgestaltung des Stationsablaufs
Pflegedokumentation


Wir wünschen uns:

• Eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Gesundheits– und Kinderkrankenpfleger möglichst mit Berufserfahrung
• Weiterbildung zum Still– und Laktationsberater wäre wünschenswert
• Teamfähigkeit und gute Umgangsformen und Verantwortungsbewusstsein
• Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen

Berufsanfänger und Wiedereinsteiger sind gleichermaßen willkommen.


Ihre Vorteile:
• Ein Krankenhaus mit familiären, kollegialem Umgang und kurzen Entscheidungswegen
• Selbständiges Arbeiten in einem engagierten Team
• Innerbetriebliche Fort– und Weiterbildung
• Unbefristete Anstellung auf Grundlage des TVöD-K
• Zusätzliche Altersversorgung
• Unterstützung bei der Kinderbetreuung


Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Pflegedirektorin Christine Christmann, Telefon 06359/809-555 oder per E-Mail: pd@kkhgs.de zur Verfügung.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung !

Bevorzugt per E-Mail an: pa@kkhgs.de

Oder per Post an:
Kreiskrankenhaus Grünstadt
Personalabteilung
Westring 55
67269 Grünstadt

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) für die Intensivstation

Zur personellen Verstärkung unseres Teams der Intensivstation suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen


Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d)


möglichst mit abgeschlossener Fachweiterbildung oder mit mehrjähriger Berufserfahrung in diesem Bereich.


Eine Anstellung ist sowohl in Teilzeitbeschäftigung mit mind. 50 % der regelmäßigen Arbeitszeit als auch in einer Vollzeitanstellung möglich. Wir behandeln jährlich ca. 1000 Patienten in unserer neuen und modern eingerichteten interdisziplinären Intensivstation mit einem Beatmungsanteil von ca. 20%, HZV Messung, Dilatationstracheotomie und Dialyseverfahren gehören zum Standard.

Wir wünschen uns eine engagierte, flexible, verantwortungsbewusste, fachlich und menschlich kompetente Persönlichkeit mit Organisationsgeschick und der Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen.


Ihre Vorteile:
• ein Krankenhaus mit familiärem, kollegialem Umgang und kurzen Entscheidungswegen
• strukturierte Einarbeitung nach einem speziellen Einarbeitungskonzept für die Intensivstation
• umfassende interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
• betriebliche Gesundheitsförderung
• Unterstützung bei der Kinderbetreuung
• unbefristete Anstellung auf Grundlage des TVöD-K
• arbeiten in einer 5-Tagewoche


Weitere Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Pflegedirektorin Christine Christmann, Telefon 06359 809-555 oder senden Sie eine E-Mail: pd@pd@kkhgs.de


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung !

Bevorzugt per E-Mail an: pa@kkhgs.de

Oder per Post an:
Kreiskrankenhaus Grünstadt
Personalabteilung
Westring 55
67269 Grünstadt

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt


Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit.


Für unsere internistischen und chirurgischen Stationen suchen wir examinierte Gesundheits– und Krankenpfleger.


Wir wünschen uns:
• Fachkompetenz
• Teamfähigkeit, gute Umgangsformen
• Verantwortungsbewusstsein
• Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen
• Belastbarkeit
• Teilnahme am Schichtdienst

Berufsanfänger und Wiedereinsteiger sind gleichermaßen willkommen.


Ihre Vorteile:
• ein Krankenhaus mit familiären, kollegialem Umgang und kurzen Entscheidungswegen
• selbständiges Arbeiten in einem engagierten Team
• innerbetriebliche Fort– und Weiterbildung
• Vergütung auf Grundlage des TVöD-K
• betriebliche Altersversorgung
• Unterstützung bei der Kinderbetreuung

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Pflegedirektorin Christine Christmann, Telefon 06359/809-555 oder per E-Mail: pd@kkhgs.de zur Verfügung.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung !

Bevorzugt per E-Mail an: pa@kkhgs.de

Oder per Post an:
Kreiskrankenhaus Grünstadt
Personalabteilung
Westring 55
67269 Grünstadt

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) im Nachtdienst

Sie können oder wollen nur in der Nacht arbeiten? Sie benötigen einen verlässlichen Dienstplan für Ihre Nachtdienste? Sie können nur in einer Teilzeitanstellung tätig werden?

Dann sind Sie zur Unterstützung unserer Nachtdienstkräfte als


Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d)


herzlich willkommen!


Ihr Profil:
• Qualifikation als Gesundheits- und Krankenpfleger
• Berufserfahrung
• Engagement, Verantwortungsbewusstsein, Empathie, gute kommunikative Fähigkeiten
• fachliche und soziale Kompetenz
• Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen

Berufsanfänger und Wiedereinsteiger sind gleichermaßen willkommen.


Ihre Vorteile:
• ein Krankenhaus mit familiären, kollegialem Umgang und kurzen Entscheidungswegen
• selbständiges Arbeiten in einem engagierten Team
• Vergütung auf Grundlage des TVöD-K
• betriebliche Altersversorgung
• Unterstützung bei der Kinderbetreuung


Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Pflegedirektorin Christine Christmann, Telefon 06359/809-555 oder per E-Mail: pd@kkhgs.de zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung !

Bevorzugt per E-Mail an: pa@kkhgs.de

Oder per Post an:
Kreiskrankenhaus Grünstadt
Personalabteilung
Westring 55
67269 Grünstadt

Gesundheits- und Krankenpflegehelfer oder Altenpflegehelfer (m/w/d) für unsere internistischen und chirurgischen Stationen

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt


Gesundheits- und Krankenpflegehelfer oder Altenpflegehelfer (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit.


Zur Unterstützung der Teams auf unseren internistischen und chirurgischen Stationen suchen wir möglichst berufserfahrene Gesundheits-und Krankenpflegehelfer oder Altenpflegehelfer.

Sie arbeiten in einem engagierten Team und haben dadurch die Möglichkeit Ihre berufsspezifischen Kenntnisse zu vertiefen um ggf. eine Ausbildung in der Gesundheits–und Krankenpflege zu beginnen.

Voraussetzung für die Anstellung ist der einjährige Berufsabschluss in der Kranken– bzw. Altenpflegehilfe. Wir wünschen uns für diese Stellen engagierte, flexible, verantwortungsbewusste, fachlich und menschlich kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit der Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen.


Ihre Vorteile:

• Ein Krankenhaus mit familiären, kollegialem Umgang und kurzen Entscheidungswegen

• selbständiges Arbeiten in einem engagierten Team

• Vergütung auf Grundlage des TVöD-K

• Zusätzliche Altersversorgung

• Unterstützung bei der Kinderbetreuung


Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Pflegedirektorin Christine Christmann, Telefon 06359/809-555 oder per E-Mail: pd@kkhgs.dezur Verfügung.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung !

Bevorzugt per E-Mail an: pa@kkhgs.de

Oder per Post an:
Kreiskrankenhaus Grünstadt
Personalabteilung
Westring 55
67269 Grünstadt

Stationsassistent (m/w/d)

Für eine unserer chirurgischen Stationen suchen wir ab sofort einen


Stationsassistent (m/w/d)


in Teilzeitanstellung.

Sie unterstützen das Pflegepersonal der viszeral-chirurgischen Station unter anderem bei Verwaltungsaufgaben, organisatorischen Aufgaben und bei der Bestellung von Verbrauchsmaterialien und Medikamenten.


Wir wünschen uns:

• Qualifikation als medizinische/r Fachangestellte/r

• Organisationsgeschick, strukturierte Arbeitsweise

• Hohe soziale Kompetenz, Empathie, gute kommunikative Fähigkeiten

• Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Ideen

• Bereitschaft zur kollegialen Zusammenarbeit mit den Kolleg/innen der Stationen und

bereichsübergreifenden Abteilungen

• Gute IT-Kenntnisse in den Office-Produkten

Berufsanfänger und Wiedereinsteiger sind gleichermaßen willkommen.


Ihre Vorteile:
• Ein Krankenhaus mit familiären, kollegialem Umgang und kurzen Entscheidungswegen
• Selbständiges Arbeiten in einem engagierten Team
• Innerbetriebliche Fort– und Weiterbildung
• Unbefristete Anstellung auf Grundlage des TVöD-K
• Zusätzliche Altersversorgung


Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Pflegedirektorin Christine Christmann, Telefon 06359/809-555 oder per E-Mail: christine.christmann@krankenhausgruenstadt.de zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bevorzugt per E-Mail an: Personalabteilung@krankenhausgruenstadt.de

Oder per Post an:
Kreiskrankenhaus Grünstadt
Personalabteilung
Westring 55
67269 Grünstadt

Med.-Techn. Dienst (MTD)

Weitere Berufsgruppen

Mitarbeiter (m/w/d) für unseren haustechnischen Dienst

Wir suchen ab 01.01.2023 einen


Mitarbeiter (m/w/d) für unseren haustechnischen Dienst


Zur dauerhaften Unterstützung unseres Teams des technischen Dienstes wünschen wir uns eine menschlich und fachlich kompetente Persönlichkeit:

Wir erwarten:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Maler oder Sanitärinstallateur möglichst mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • Umfangreiches technisches Verständnis auch über das eigentliche Berufsbild hinaus
  • Bereitschaft zur Fortbildung, insbesondere der Kesselwärterlehrgang
  • Führerschein für einen PKW
  • Teamfähigkeit und gute Umgangsformen
  • Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen
  • Selbständiges Arbeiten und Verantwortungsbewusstsein

Engagierte Berufsanfänger sind bei uns ebenfalls willkommen.


Ihre Vorteile:

  • Ein Krankenhaus mit familiären, kollegialem Umgang und kurzen Entscheidungswegen
  • Qualifizierte und praxisorientierte Einarbeitung
  • Selbstständiges Arbeiten in einem engagierten Team
  • Innerbetriebliche Fort- und Weiterbildung
  • Vergütung auf Grundlage des TVöD-K
  • Zusätzliche Altersversorgung
  • Unbefristete Anstellung


Für weitere Auskünfte steht Ihnen unsere stellvertretende Verwaltungsdirektorin Frau Jasmin Ermschel unter der Telefonnummer 06359/809-202 oder per E-Mail vd@kkhgs.de gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bevorzugt per E-Mail an: pa@kkhgs.de

oder per Post an:

Kreiskrankenhaus Grünstadt
Personalabteilung
Westring 55
67269 Grünstadt

Hygienefachkraft (w/m/d)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine 


Hygienefachkraft (w/m/d) in Teilzeitbeschäftigung


Ihr Aufgabengebiet umfasst: 

• Praxisorientierte Beratung und Übernahme der Aufgaben einer Hygiene-fachkraft in allen Fragen der Krankenhaushygiene und Infektionspräventi-on in unserer Klinik 


Wir wünschen uns: 

• Ausbildung zum Gesundheits– und Krankenpfleger (w/m/d) oder vergleich- barer Ausbildung im medizinischen Bereich 

• Abgeschlossene Weiterbildung zur Hygienefachkraft oder die Bereitschaft diese Weiterbildung zu absolvieren 

• Sicherer Umgang mit MS-Officeanwendungen und vorzugsweise Erfahrung mit DEDALUS 

• Fähigkeit zum selbstorganisierten Arbeiten 

• Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit 

• Bereitschaft zur interdisziplinären und bereichsübergreifenden Zusammenarbeit


Ihre Vorteile:

• Eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit

• Ein Krankenhaus mit familiärem und kollegialem Umgang und kurzen Entscheidungswegen

• Konstruktive und fachübergreifende Zusammenarbeit mit den anderen Berufsgruppen

• Ein aufgeschlossenes Team

• Anstellung auf Grundlage des TVöD-K

• Zusätzliche betriebliche Altersversorgung


Für weitere Auskünfte steht Ihnen unsere Pflegedienstleitung Frau Christine Christmann unter der Telefonnummer 06359/809-555 oder per E-Mail cc@kkhgs.de gerne zur Verfügung.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bevorzugt per E-Mail an: pa@kkhgs.de

oder per Post an:

Kreiskrankenhaus Grünstadt
Personalabteilung
Westring 55
67269 Grünstadt

Physiotherapeut (m/w/d)

Wir suchen zum 01.01.2023 einen


Physiotherapeut (m/w/d)


Ihr Aufgabengebiet umfasst:

• Behandlungen von Patient*innen im stationären Bereich (Intensiv, Innere Medizin und Chirurgie)

• Behandlung von Patient*innen im Rahmen der

  geriatrischen frührehabilitativen Komplexbehandlung und geriatrischen Tagesklinik

• Abstimmung individueller therapeutischer Behandlung mit dem

  interdisziplinären Team aus Ärzt*innen, Pfleger*innen und Therapeut*innen

• Einbringung der einzelnen Therapieverläufe in die therapeutischen

  Besprechungen

• Behandlungen im einzel– und gruppentherapeutischen Setting

• Dokumentation von Befunden, Diagnostik und Verlauf

• Betreuung der Schüler*Innen der Physiotherapieschule


Wir wünschen uns:

• Abgeschlossene Ausbildung zum/zur Physiotherapeut*in

• Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit

• Patientenorientiertes Arbeiten

• Strukturierte und selbständige Arbeitsweise, Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit


Ihre Vorteile:

• Eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit

• Ein Krankenhaus mit familiärem und kollegialem Umgang und

  kurzen Entscheidungswegen

• Konstruktive und fachübergreifende Zusammenarbeit mit den

  anderen Berufsgruppen

• Ein aufgeschlossenes Team

• Anstellung auf Grundlage des TVöD-K

• Zusätzliche betriebliche Altersversorgung


Für weitere Auskünfte stehen Ihnen die Leitung unseres Therapeutischen Teams Frau Sabine Sturm unter der Telefonnummer 06359/809-7800 oder per E-Mail info@pts-gruenstadt.de gerne zur Verfügung.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bevorzugt per E-Mail an: pa@kkhgs.de

oder per Post an:

Kreiskrankenhaus Grünstadt
Personalabteilung
Westring 55
67269 Grünstadt


Personalsachbearbeiter (m/w/d)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen


Personalsachbearbeiter (m/w/d)


in Teilzeitbeschäftigung mit 50 % der regelmäßigen Arbeitszeit.


Ihr Aufgabengebiet umfasst:

• Abwicklung aller vorbereitenden Maßnahmen für die Entgeltabrechnung

• Unterstützung im Bereich Personalsachbearbeitung und Gehaltsabrechnung

• Allgemeine administrative Aufgaben und Korrespondenz mit externen Stellen (Behörden, Krankenkassen, Ämtern)

• Administration des Abrechnung– und Dienstplanprogramms

• Eingabe und Pflege der Personalstammdaten


Wir wünschen uns:

• Berufserfahrung in der Personalsachbearbeitung

• Grundkenntnisse im Arbeits-, Sozialversicherungs– und Tarifrecht (idealerweise TVöD)

• Guter Umgang mit Standard-PC-Anwendungen (MS-Office)

• Strukturierte und selbständige Arbeitsweise, Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit


Ihre Vorteile:

• Eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit

• Ein Krankenhaus mit familiärem und kollegialem Umgang und kurzen Entscheidungswegen

• Konstruktive und fachübergreifende Zusammenarbeit mit den anderen Berufsgruppen

• Ein aufgeschlossenes Team

• Anstellung auf Grundlage des TVöD-K

• Zusätzliche betriebliche Altersversorgung


Für weitere Auskünfte stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen der Personalabteilung

unter der Telefonnummer 06359/809-203 oder per E-Mail pa@kkhgs.de gerne zur Verfügung.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bevorzugt per E-Mail an: pa@kkhgs.de

oder per Post an:

Kreiskrankenhaus Grünstadt
Personalabteilung
Westring 55
67269 Grünstadt


Stv. Personalleitung (m/w/d)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine


Stellvertretende Personalleitung (m/w/d)


in Voll– oder Teilzeitbeschäftigung mit mind. 75% der regelmäßigen Arbeitszeit.


Ihr Aufgabengebiet umfasst:

• Beratung von Führungskräften und Mitarbeitern in allen arbeits- und tarifrechtlich relevanten Fragestellungen

• Weiterentwicklung und kontinuierliche Optimierung der Personalarbeit mit Blick auf die Anforderungen des digitalen Zeitalters

• Ihnen obliegt die verantwortliche Aufbereitung von Daten sowie die Erstellung von Reporten

• Sicherstellung der reibungslosen Abwicklung aller personalwirtschaftlichen Aufgabenstellungen der Abteilung

• Unterstützung bei der Weiterentwicklung unseres Recruitings

• Umsetzung von strategischen HR-Themen (z.B. Bewerbermanagement)


Wir wünschen uns:

• Abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Personalwirtschaft oder erfolgreich abgeschlossene
  Weiterbildung zur/zum Personalfachkauffrau/mann sowie Berufserfahrung im Krankenhausbetrieb

• Fundierte Kenntnisse im Arbeitsrecht und in der Anwendung von Tarifverträgen, insbesondere des TVöD-K, TVöD-Ärzte/VKA

• Vertiefte Kenntnisse im Sozialversicherung- und Lohnsteuerrecht

• Gute Kenntnisse in den gängigen MS Office-Programmen, idealerweise Erfahrung mit fidelis.personal

• Strategisches Denken, Durchsetzungsvermögen, schnelle Auffassungsgabe, Kommunikationsstärke, Zuverlässigkeit und
  Teamfähigkeit


Ihre Vorteile:

• Eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit

• Ein Krankenhaus mit familiärem und kollegialem Umgang und kurzen Entscheidungswegen

• Konstruktive und fachübergreifende Zusammenarbeit mit den anderen Berufsgruppen

• Ein aufgeschlossenes Team

• Anstellung auf Grundlage des TVöD-K

• Zusätzliche betriebliche Altersversorgung


Für weitere Auskünfte steht Ihnen unser Verwaltungsdirektor Herr Markus Kieser unter der Telefonnummer 06359/809-200 oder per E-Mail vd@kkhgs.de gerne zur Verfügung.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bevorzugt per E-Mail an: pa@kkhgs.de

oder per Post an:

Kreiskrankenhaus Grünstadt
Personalabteilung
Westring 55
67269 Grünstadt


Berufsausbildung

Ärztliche Weiterbildung

Weiterbildungsbefugnis Facharztausbildung

Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin Grünstadt/Leiningerland

Im Juni 2018 hat das Kreiskrankenhaus Grünstadt im Rahmen des vom Land Rheinland-Pfalz initiierten Modellprojektes „sektorenübergreifendes Gesundheitszentrum“ und mit Unterstützung der kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV RLP) und der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz gemeinsam mit acht Hausarztpraxen aus Grünstadt und Umgebung des Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin Grünstadt/Leiningerland gegründet.

An dem Weiterbildungsverbund nehmen inzwischen folgenden 10 Praxen teil:

-          Praxis Dr. Karsten Bischoff, Dr. Sonja Lehnert, Dr. Heino Schneider, Grünstadt

-          Praxis Dr. Frank Eckelmann, Dr. Ricarda Jonas-Eckelmann, Bockenheim

-          Praxis Dr. Jens Galan, Grünstadt

-          Praxis Volker Gaus, Dr. Eva-Maria Unger, Freinsheim

-          Praxis Dr. Ulrich Walter Geibel, Lambsheim

-          Praxis Dr. Michael Gurr, Eisenberg

-          Praxis Prof. Dr. Michael Jansky, Böhl-Iggelheim

-          Praxis Dr. Achim Raabe, Dr. Christine Blattner, Hettenleidelheim

-          Praxis Dr. Alexander Reidick, Dr. Nicole Scheuren, Gabriele Behr, Grünstadt

-          Praxis Eva-Maria Riße, Eisenberg-Steinborn

Ziel des Verbundes ist es, jungen Medizinerinnen und Mediziner eine komplette und strukturierte Weiterbildung zum Allgemeinmediziner (Hausarzt) im Kreiskrankenhaus Grünstadt und den kooperierenden Praxen anzubieten. Von der insgesamt fünfjährigen Weiterbildung können bis zu 36 Monate in unserem Krankenhaus absolviert werden. Mindestens 24 Monate dauert die Ausbildung in einer der beteiligten hausärztlichen Praxen.

Die Vorteile des Weiterbildungsverbundes:

·         Alle erforderlichen Weiterbildungsabschnitte im Krankenhaus und der Praxis aus einer Hand.

·         Nur eine Bewerbung erforderlich.

·         Individuell erstellter Rotationsplan für die Weiterbildungszeiten in der Praxis und im Krankenhaus.

·         Planungssicherheit für die Ärztin / den Arzt in Weiterbildung, die weiterbildende Praxis und das Krankenhaus.

Für Fragen stehen Ihnen der Chefarzt der Abteilung Innere Medizin, Dr. Hans Münke (06359 809-401) und der Leiter der Personalabteilung, Erwin Niessner (06359 809-210) sowie die o. g. Praxen gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie an:       pa@kkhgs.de

Innere Medizin

Weiterbildung Innere Medizin am Kreiskrankenhaus Grünstadt


Die Weiterbildung junger Assistentinnen und Assistenten in Innerer Medizin ist neben der Patientenversorgung die wesentliche Aufgabe der Abteilung. Jungen, engagierten Kolleginnen und Kollegen wollen wir hierfür ein ideales Umfeld bieten. Ein engagiertes Team von Fachärzten mit verschiedensten Fachkompetenzen (Kardiologie, Gastroenterologie, Geriatrie, Angiologie, Palliativmedizin, Notfallmedizin, Diabetologie) steht hierfür zur Verfügung.

Weiterbildung verstehen wir als Win-Win-Situation, da auch wir als Weiterbilder von selbständigen Kollegen profitieren.

 

Für uns spricht:

  • Wir sind eine Abteilung für Innere Medizin ohne Subspezialisierung. So lernen Sie in der Aufnahme und auf den Stationen Patienten mit allen internistischen Erkrankungen kennen und versorgen diese. Weit über 90% der Fälle können bei uns direkt und abschließend versorgt werden. Darüber hinaus bestehen enge Beziehungen zu den umliegenden, spezialisierten Fachabteilungen. Auch wenn Sie eine weitere Spezialisierung anstreben, ist es sinnvoll zunächst die ganze Breite der Inneren Medizin kennenzulernen.


  • Es sind folgende Weiterbildungsbefugnisse vorhanden:

o    36 Monate Basisweiterbildung Fachärztin/Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin (Intensivmedizin siehe unten)

o    12 Monate zur Erlangung der Facharztkompetenz für Innere Medizin und  Gastroenterologie.

Chefarzt Dr. med. Hans Münke

o    18 Monate zur Erlangung der Facharztkompetenz für Innere Medizin und  Kardiologie

Oberärzte und Fachärzte für Kardiologie, Dr. Elke Fromm und Dirk Ehrler

o    12 Monate Zusatzbezeichnung Intensivmedizin

Chefarzt Dr. Andreas Bernhardt und Oberärztin Dr. Elke Fromm

o    Möglichkeit des Erwerbs der Fachkunde Strahlenschutz 4.1.1.2 Notfalldiagnostik

 

 

  • Sie beginnen mit Ihrer Tätigkeit in unserem Hause auf einer Station, die doppelt oberärztlich besetzt ist. Die Oberärzte betreuen Sie nicht nur hier, sondern auch bei der Einarbeitung auf der Intensivstation. Betreuen heißt in diesem Fall nicht nur Begleitung bei der Patientenversorgung, sondern auch die aktive Einführung in alleThemen ihre Arbeit betreffend. Ob alle wichtigen Themen abgearbeitet wurden, kann an Checkliste kontrolliert werden.

 

  • Die Einarbeitung in der Ambulanz erfolgt durch einen vor-Ort eingesetzten Facharzt. Orientierend an den vielen Standards die für die Abteilung bereits existieren, werden sie hier schrittweise an die Versorgung von Patienten mit akuten Erkrankungen herangeführt. Sie erlernen hierbei Strategien für die Versorgung dieser Patienten. In unserem ca. 200-Betten-Haus sind die Kolleginnen und Kollegen anderer Abteilungen jederzeit persönlich ansprechbar, so dass hier leicht eine interdisziplinäre Versorgung und ein kollegialer Dialog stattfinden kann.

 

  • Die Funktionsabteilung steht Ihnen offen. Als kleine Abteilung haben wir keine Hürden vor den Funktionsbereichen, wie z.B. Endoskopie, Sonographie, Echokardiographie aufgebaut.

 

  • Wir erwarten von Ihnen mit Arbeitsbeginn die Teilnahme an den Fortbildungsveranstaltungen (Strahlenschutz, Notarzt, Vorbereitung Intensivmedizin) und geben Ihnen zudem durch Freistellungen und Finanzierung die Möglichkeit weitere Kurse wie Sonographie, Echokardiographie, EKG, psychosomatische Grundversorgung usw. zu besuchen.

 

  • Das Training für Reanimationen und Notfälle setzt sich aus mehreren Elementen zusammen. Neben den vom Haus angeboteten Pflichtforbildungen wird regelmäßig an einer speziell für diesen Zweck ausgelegten und angeschafften Puppe in interprofessionellen Kleingruppen geübt. Bei Bedarf finden Zusatzschulungen statt (Defibrillator, Intubation,..). Ergänzend kommen die oben genannten Kurse Notarzt und Einführung Intensivmedizin hinzu.

 

  • An allen PC-Arbeitsplätzen besteht die Möglichkeit auf Inhalte unseres Intranets sowie z.B. auf Up-to-date und Herold online zuzugreifen. Zudem besteht an einzelnen Arbeitsplätzen die Möglichkeit im Internet Recherchen durchzuführen. Es existiert auch eine kleine Bibliothek, die aber durch den raschen Fortschritt in der Medizin kaum aktuell zu halten ist. Die hier verfügbaren Bücher sind aber vor allem für den Einstieg eine große Hilfe und die Atlanten ermöglichen es auch seltene Befunde zu sehen.

 

  • Sie werden im Rahmen unserer Abteilungsfortbildungen selbst Kurzvorträge zu definierten Themen halten und so an der Weiterentwicklung unserer internen Standards beteiligt.


  • Die Checklistenund Standards des Hauses und der Abteilung werden in einem Wiki bereitgestellt und bearbeitet. Hierdurch sind rasche Anpassungen und die Mitarbeit aller Nutzer möglich.

 

  • Unser benutzerorientiert angepasstes Krankenhausinformationssystem(KIS) ist leicht zu erlernen und unterstützt Sie bei der Dokumentation von Befunden und der Arztbrieferstellung erheblich. Die Einrichtung erfolgte nach den Vorstellungen und Anforderungen der Abteilung.

 

  • Die im KIS von Ihnen dokumentierten Untersuchungen können zur Dokumentation der Weiterbildung als Liste ausgegeben werden. Dies ist auch eine Unterstützung beim Führen des Logbuches .

 

  • Es finden dokumentierte jährliche Mitarbeitergespräche statt in denen Sie eine Rückmeldung über ihren Fortschritt bekommen, Rückmeldung an die Weiterbildenden geben können und das weitere Vorgehen besprochen wird.

 

  • Die Übernahme von Diensten erfolgt gestuft (erst kurz im Spätdienst, dann tagsüber am Wochenende und schließlich im Nachtdienst) und anfangs in Begleitung eines erfahrenen Kollegen. Sie gehen erst dann in die Dienste allein wenn sie und wir es Ihnen zutrauen.

 

  • Unser Dienstsystem sieht Nachdienstblöcke von maximal 4 Nächten vor. Diese führen zu einem verlängerten Wochenende von 4 Tagen davor oder anschließend.

 

  • Die Dienstpläne werden drei Monate im Voraus erstellt und ermöglichen so eine gute Planung. Überstunden werden erfasst und können als Freizeitausgleich genommen werden. Auch wenn natürlich klare Anforderungen an die Dienstpläne gestellt werden um die Versorgung der Patienten zu gewährleisten, versuchen wir Ihnen bei der –am besten langfristigen- Planung von Freizeit und Urlaub flexibel entgegen zu kommen. Den aktuellen Stand der Planung können Sie online einsehen.

 

  • Wir haben bereits gute Erfahrungen mit Teilzeitstellen und Wiedereinsteigerngemacht und sind bei der Vertrags- und Arbeitszeitgestaltung, im Rahmen der gesetzlichen und tariflichen Möglichkeiten, flexibel.

 

  • Falls gewünscht, können Sie nach Ihrer Facharztprüfung bei uns weiterarbeiten.

 

  • Die Innere Medizin ist im Rahmen der Organisationsentwicklungdes Hauses, die professionell betreut wird, die erste, die diesen Prozess (ab Mitte 2018) durchläuft.

 

  • Damit Sie uns und damit Sie uns kennenlernen, bieten wir Ihnen nach dem Vorstellungsgespräch frühzeitig eine Hospitationan. Hierbei haben Sie die Möglichkeit selbst die Abläufe zu sehen.

 

  • Im tabellarischen Weiterbildungsplan sehen Sie wann wer welche Inhalte bevorzugt weiterbilden soll. Der Plan kann wegen der unterschiedlichen Lerngeschwindigkeiten, Interessen, Verfügbarkeiten und Vorkenntnissen nur ein Anhalt sein. Für das erste Jahr angegebenen Inhalte sind für die Notfallversorgung und die selbständige Tätigkeit in der Aufnahme essentiell und werden priorisiert im ersten Jahr geschult.

 

Neugierig geworden? Rufen Sie an!

 

Dr. Hans Münke

Telefon: 06359 809 401

Chefarzt der Abteilung Innere Medizin

Chirurgie

Weiterbildung Viszeralchirurgie bzw. Unfallchirurgie/Orthopädie

Bei Einstellung in der chirurgischen Abteilung des Kreiskrankenhauses Grünstadt erhalten Sie einen Einarbeitungsplan für die ersten 3 Monate. Sie lernen in dieser Zeit die Abläufe im Ambulanzbereich, dem Stationsbereich und im OP kennen. Der Einarbeitungsplan wird spätestens 3 Monate nach Erhalt mit dem Chefarzt der Abteilung besprochen.

In der Abteilung gibt es eine Arbeitsanleitung für chirurgische Mitarbeiter/innen, in der Tagesabläufe, Dienstzeiten und Bereitschaftsdienste erklärt und wichtige Verhaltensmaßregeln erläutert werden. Des Weiteren steht eine Zusammenstellung sämtlicher Standards der gängigsten Operationen und konservativ zu behandelnden Erkrankungen zur Verfügung.

Berufsanfänger/innen rotieren im Rahmen der Ausbildung zur Basischirurgie 6 Monate auf die Intensivstation. Der Zeitpunkt wird individuell mit der Anästhesieabteilung abgestimmt. Nach 3-monatiger Arbeit in der Notfallaufnahme werden Sie auf einer chirurgischen oder interdisziplinären Station eingeteilt. Hier steht Ihnen ein erfahrenerer Assistenzarzt zur Seite. Sie werden regelmäßig im OP für erste und zweite Assistenzen eingeteilt.

Nach ausreichender Einarbeitung werden Sie kleinere Eingriffe unter Aufsicht selbst durchführen. Jeder Arzt/Ärztin führt ein „Logbuch Basischirurgie“. Weiterbildungsgespräche werden in regelmäßigen Abständen durchgeführt. Bei diesen Gesprächen wird der Stand der Weiterbildung beurteilt.

Kosten für fachbezogene Weiterbildungen werden in Absprache vom Arbeitgeber übernommen. Einmal im Monat findet eine interne Fortbildungsveranstaltung statt, die bei der Bezirksärztekammer registriert wird. Hier werden chirurgische Themen über ca. eine Stunde besprochen und diskutiert. Die Themen werden durch die Assistenten/innen vorgetragen.

Nach erfolgreichem Absolvieren der Basischirurgie werden Sie mit der Facharzt-Weiterbildung beginnen. Zu Beginn werden Sie in der Regel erste Assistenzen durchführen und je nach Ausbildungsgrad zunehmend leichte, mittlere und schwere Operationen selbst durchführen. Bis zum Abschluss der Regelausbildungszeit sollten Sie Ihren Operationskatalog vollständig haben und diesen zur Facharztprüfung einreichen können. In regelmäßigen Weiterbildungsgesprächen haben Sie die Möglichkeit Ihren OP-Katalog mitzubringen und auf fehlende Eingriffe hinzuweisen. Bei diesen Gesprächen wird ebenso der aktuelle Stand der Weiterbildung besprochen.

Während der Ausbildung zum Unfallchirurgen und Orthopäden sollen Musculo-skeletale Sonografie-Kurse besucht werden. Die Indikationsstellung und Planung von Musculo-skeletalen Operationen sollen erlernt werden. Neben arthroskopischen Operationen werden zunehmend osteosynthetische Frakturversorgungen und erste Assistenzen im Rahmen von endoprothetischen Operationen erlernt. Im Verlauf werden eigenständige Planungen und Durchführung von endoprothetischen Operationen sowie komplexe Osteosynthesen vermittelt. Der Besuch von Notarzt-Ausbildungskursen wird begrüßt. Die Teilnahme an Ausbildungskursen AO und AE und ähnlichen Organisationen wird ausdrücklich empfohlen und die Kosten vom Krankenhaus übernommen. Kurse im berufsgenossenschaftlichen Heilverfahren und Gutachtenwesen sollen besucht werden.

Folgende Operationen sind in der Facharztausbildung vorgesehen:

Während der Basischirurgie sind operative Eingriffe wie Abszesse, Metallentfernungen, Hämatomausräumungen, einfache proktologische Eingriffe vorgesehen. Gegen Ende der basischirurgischen Weiterbildung sind ggf. laparoskopische Appendektomien, einfache Frakturversorgungen und ähnliches vorgesehen.

Im dritten und vierten Weiterbildungsjahr sollen Eingriffe mittleren Schwierigkeitsgrades durchgeführt werden. Hierzu zählen z.B. die laparoskopische Cholecystektomie, Appendektomien, Herniotomien offen und endoskopisch, situationsbedingt einfachere Eingriffe am Dünn- und Dickdarm sowie an der Schilddrüse.

Im fünften und sechsten Ausbildungsjahr der Weiterbildung Viszeralchirurgie sind schwierige Eingriffe vorgesehen. Hierzu zählen z.B. laparoskopische und offene Darmresektionen bei onkologischen Eingriffen, Magenoperationen, aufwendigere Schilddrüsenoperationen, größere proktologische Eingriffe.

Im fünften und sechsten Ausbildungsjahr der Weiterbildung Unfallchirurgie/Orthopädie sind schwierige Eingriffe vorgesehen. Hierzu zählen z.B. komplexe Frakturversorgungen, elektive Hüft- und Knieendoprothesen.


Weiterbildungsbefugnis im Fachgebiet Chirurgie

  • 24 Monate Basisweiterbildung (18 Monate Chirurgie, 6 Monate Intensivmedizin zusammen mit der Abteilung Anästhesie/Intensivmedizin/Schmerztherapie)
  • Für die Facharztkompetenz Viszeralchirurgie (B 7.8) sind insgesamt 6 Jahre anrechenbar
  • Für die Facharztkompetenz Orthopädie/Unfallchirurgie (B 7.5) sind insgesamt 4 Jahre anzurechnen
  • Chefarzt Dr. med. Frank Ehmann

Gynäkologie und Geburtshilfe

Weiterbildung Gynäkologie und Geburtshilfe am Kreiskrankenhaus Grünstadt

Die Weiterbildung junger Assistentinnen und Assistenten in dem Bereich Gynäkologie und Geburtshilfe ist neben der Patientenversorgung eine zentrale und wichtige Aufgabe der Abteilung.

Der Chefarzt der Abteilung Gynäkologie/Geburtshilfe, Dr. med. Niko Grabowiecki, verfügt über die Zertifizierung MIC I und AGUB II sowie die fakultative Weiterbildung gynäkologische Onkologie.

Es besteht zwischen der Abteilung und dem Klinikum Worms Kooperationen mit dem Brustzentrum sowie dem Perinatalzentrum. Für Assistenzärzte besteht im Rahmen der Kooperation mit dem Perinatalzentrum die Möglichkeit einer Hospitation, um weitere perinatologische Krankheitsbilder zu erkennen und zu behandeln.

Am Kreiskrankenhaus Grünstadt wurde eine Beratungsstelle der Deutschen Kontinenzgesellschaft durch den Chefarzt etabliert. Des Weiteren besteht am Kreiskrankenhaus eine interdisziplinäre Ethikkommission.

Die Weiterbildung erfolgt gemäß den Richtlinien des Logbuches der Ärztekammer Rheinland-Pfalz. Aufgrund der Größe der Abteilung ist kein festes Rotationssystem etabliert. Die Einteilung der Weiterbildungsassistenten in die Funktionsbereiche, den OP oder auf Station erfolgt entsprechend dem Ausbildungsstand. In den fest etablierten Jahresgesprächen werden die erzielten und geplanten Weiterbildungsinhalte abgeglichen bzw. neu definiert.

Die Weiterbildung der Assistenzärzte wird, in enger Abstimmung und mit Unterstützung der Oberärzte, vom Chefarzt persönlich begleitet.

Zu Dienstbeginn und zum Dienstende findet wochentags eine ca. 15-minütige Fallbesprechung statt, welche die klinischen Fälle mit Aspekten der wissenschaftlichen Kenntnisse im Hinblick auf Diagnostik, Therapie und Verlauf korreliert. Die klinische Fallvorstellung erfolgt täglich unter Einbeziehung der Assistenzärzte. Klinische Visiten durch den Chefarzt und die Oberärzte erfolgen dreimal wöchentlich.

Die Assistenzärzte sind eingebunden in die Notfallambulanz, die Ermächtigungsambulanz des Chefarztes sowie in dessen Privatambulanz. Eine differentialkolposkopische Sprechstunde befindet sich derzeit im Aufbau. Eine Zertifizierung ist für das Jahr 2020 geplant.

Insbesondere mit den Fachgebieten Anästhesie/Intensivmedizin/Schmerztherapie, Chirurgie und Innerer Medizin besteht eine enge Kooperation im Rahmen konsiliarischer Untersuchungen und Behandlungen. Mit der radiologischen Praxis am Kreiskrankenhaus werden regelmäßig Röntgenbesprechungen abgehalten.

Der Chefarzt leitet monatlich eine Elternschule unter Beteiligung der Assistenzärzte. Die Etablierung der „Familienakademie Grünstadt“ ist für das Jahr 2020 geplant.

In Zusammenarbeit mit dem interdisziplinären Tumorboard des Klinikum Worms werden Chemotherapien bei gynäkologischen Tumorerkrankungen in der Abteilung durchgeführt. Die Assistenzärzte haben die Möglichkeit an diesen interdisziplinären Konferenzen teilzunehmen. Die Einsatzmöglichkeiten, therapeutischen Ansätze, Nebenwirkungsprofile und der Umgang mit Chemotherapeutika einschließlich der aktuellen Studienlage wird dabei vermittelt.

Das Kreiskrankenhaus verfügt über einen organisierten Sozialdienst. Dadurch haben die Assistenzärzte die Möglichkeit, neben der medizinischen Rehabilitation auch die durch Sozialhilfen gegebenen Lösungsmöglichkeiten krankheitsbedingter Konflikte zu erkennen. Gerade im Bereich von Kur- und AHB-Maßnahmen sind hier die Assistenzärzte im Dialog mit Sozialarbeitern eingebunden, ebenso in der Vermittlung von Hilfen für alleinerziehende Mütter, Haushaltshilfen und Kinderbetreuung bei stationären Patienten.

Die am Kreiskrankenhaus etablierte krankengymnastische Abteilung gestattet es uns, die Assistenzärzte in die physiotherapeutischen Möglichkeiten nach operativen Therapien einzubinden, gleiches gilt für die konservativen Behandlungsmöglichkeiten der Beckenbodeninsuffizienz, der Inkontinenzen und der Rückbildung im Wochenbett.

Des Weiteren werden wöchentlich abteilungsinterne (z.B. GYN TO GO – Onlinefortbildung, mittwochs 7:30 Uhr) und fachübergreifende Fortbildungen, ein Teil als Pflichtveranstaltungen, regelmäßig angeboten.

Externe Fortbildungen, Seminare und spezielle Kurse werden den Assistentzärzten ermöglicht und vom Krankenleitung finanziell unterstützt.

Als Ansprechpartner für Fragen steht Ihnen der Chefarzt der Abteilung Gynäkologie/Geburtshilfe gerne zur Verfügung!

Weiterbildungsbefugnis in den Fachgebieten  Gynäkologie und Geburtshilfe

  • 48 Monate
  • Fachgebiet Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Chefarzt Dr. med. univ. Niko Grabowiecki

Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie

Weiterbildungsbefugnis in den Fachgebieten  Anästhesiologie und anästhesiologische Intensivmedizin

  • 2 Jahre
  • Fachgebiet Anästhesiologie

  • 12 Monate
  • Zusatzbezeichnung anästhesiologische Intensivmedizin
  • Chefarzt Dr. med. Andreas Bernhardt
 
 
Kreiskrankenhaus Grünstadt

Westring 55, 67269 Grünstadt
Kontakt@krankenhausgruenstadt.de

Telefon:   06359 809-0
Telefax:   06359 809-409

 
 
Kreisakrankenhaus Grünstadt auf Facebook
Besuchen Sie uns auf Instagram
SSL Secured KKHGS
 

Kreiskrankenhaus
Westring 55, 67269 Grünstadt